Lieferantenportal Kundenportal

Beglaubigung von Übersetzungen

 

 

Eine Übersetzung gilt als beglaubigt, wenn ihre Äquivalenz mit dem Ausgangstext von einer zur Beglaubigung ermächtigten Person oder Organisation durch eine Beglaubigungsklausel  bestätigt wird. Die beglaubigte Übersetzung wird mit dem Ausgangstext, der Klausel und dem angebrachten Stempel ausgehändigt. Die Art der erforderlichen Beglaubigung wird vom Nutzungszweck bestimmt, wobei drei typische Situationen unterschieden werden können:

  

Beglaubigte Übersetzungen von OFFI

 

 

StampTanusitottFord_eng.jpg

 

 

Entgegen der populären Annahme verfügt das Nationale Übersetzungs- und Übersetzungs-beglaubigungsbüro (OFFI) nur für eine bestimmte Sorte von Dokumenten und Urkunden über ein exklusives Beglaubigungsrecht. Dazu gehört z.B. die Übersetzung von Führungszeugnissen, Geburtsurkunden oder die Nostrifikation von Hochschulabschlüssen. Die vom OFFI beglaubigten Übersetzungen werden in Ungarn in der Regel bei öffentlichen Vergabeverfahren und Staatsverwaltungsverfahren verlangt; wie Einwanderung, Familienzusammenführung, Eheschließung mit einem ausländischen Staatsbürger, Adoption, Erbschaftssachen, Namensänderung oder Inbetriebnahme von im Ausland erworbenen Fahrzeugen. Eine vom OFFI beglaubigte Übersetzung muss ebenfalls vorliegen, wenn ein Dokument mit einer sog. Doppelbeglaubigung, einer Apostille zu versehen ist, da das Außenministerium ausschließlich Übersetzungen des staatlichen Übersetzungsbüros mit einer Apostille versieht. Die Rechte vom OFFI werden im Erlass des Ministerrates 24/1986 (26/06.) über Fachübersetzungen und Dolmetschen geregelt.

 

 

Beglaubigte Übersetzungen von TranzPress

 

Laut §3 Absatz 3 des Gesetztes CXLV/1997 sind auch Diplomübersetzer berechtigt, Urkunden und Gesellschaftsdokumente, Gesellschafts-verträge, Versammlungsprotokolle, Musterzeichnungserklärungen und Auszüge aus dem Handelsregister (§ 23/A Gesellschaftsrecht) in EU-Sprachen beglaubigt zu übersetzen. Da sämtliche Übersetzer unseres Unternehmens über eine Fachübersetzerbescheinigung verfügen, können wir die Wünsche unserer Kunden im Zusammenhang mit einer beglaubigten Übersetzung von Urkunden und Dokumenten für Unternehmenseintragungszwecke problemlos erfüllen.

 

 

Bescheinigte ÜbersetzungenStampHitelesFord_eng.jpg


 

Das Gesetz sieht die Notwendigkeit einer beglaubigten Übersetzung nur in wenigen Fällen vor. Sollten Sie eine Bestätigung über die Äquivalenz der Übersetzung mit dem Ausgangstext benötigen, fragen Sie nach einer Übersetzung mit Bescheinigung.

 

Ausländische Behörden, Auftraggeber im internationalen Umfeld und ausschreibende Stellenerkennen Übersetzungen mit der Bescheinigung eines Übersetzungsbüros in der Regel an. Da beglaubigte Übersetzungen vom OFFI wesentlich teurer und langsamer erstellt werden, als von Übersetzungsbüros im Privatsektor, ist es eine Überlegung wert, ob Ihnen eine von uns mit einer Bescheinigung versehene Übersetzung ausreichend ist.